29.01.2014 | Fashion
Zurück
03.02.2014 | Fashion

FEMININESILHOUETTES

Mit abstrakten Formen, experimentellen Designs und einer Prise Surrealismus wurde in New York die neue BOSS Womenswear fotografisch und filmisch inszeniert.

Lang lebe der Surrealismus! Vor der abstrakten Kulisse geometrisch-runder Formen entstand in den berühmten New Yorker Pier59 Studios die neue Spring/Summer 2014 Kampagne von BOSS Womenswear. Licht, Schatten und ein subtiles Farbspiel modellierten den spannungsreichen Hintergrund, vor dem die ebenso luxuriösen wie extravaganten Looks in Szene gesetzt wurden. Passend zum Design des Settings wurde auch die Kollektion selbst vom Surrealismus inspiriert. Das Überraschende verbirgt sich vor allem in den Details: So wirken  Drucke wie Foto-Prints, sind aber tatsächlich aufwändig getuscht, ein elegantes Abendkleid scheint dank transparenter Einsätze trägerlos. Harte Schwarz-Weiß-Kontraste und breite Blockstreifen unterstreichen die geometrische Silhouette, sportliche Elemente wie elastische Bündchen an einer Seidenhose, brechen Genres und die klassische Eveningwear auf.

Fotograf Tom Munro – selbst ein Meister in der Komposition von Licht und Schatten – inszenierte die Kollektion mit Model Kati Nescher, die auch im aktuellen Kampagnenvideo ihr schauspielerisches Können unter Beweis stellte.

Video ansehen
NACH OBEN

HUGO BOSS Fashion News abonnieren

eMAG teilen

NACH OBEN