Zurück
17.03.2014 | Sports

BACK ON TRACKDIE NEUE FORMEL-1-SAISON

Willkommen im HUGO BOSS Team! Kevin Magnussen ist das diesjährige Startalent der Formel 1, die am 16. März mit dem australischen Grand Prix in Melbourne begonnen hat. Nach seinem Sieg der Renault World Series 2013, sitzt der 21-jährige Däne dieses Jahr als fester Bestandteil des McLaren Mercedes Teams im Cockpit und startet neben Stammfahrer Jenson Button in seine erste Rennsaison. Und die Hoffnung ist groß. Denn Kevin Magnussen wurde die Leidenschaft für schnelle Autos sozusagen in die Wiege gelegt. Bereits im Alter von zwei Jahren saß er im ersten eigenen Kart und verfolgte seither ehrgeizig und mit großer Leidenschaft die Welt des Motorsports. „Es gab nie auch nur einen Moment in meinem Leben, als ich nicht daran dachte Rennfahrer zu werden“, erzählt Magnussen im Gespräch mit HUGO BOSS. Immer an seiner Seite: Vater Jan Magnussen, selbst ehemaliger Formel-1-Fahrer und treuer Mentor.

Die Motoren laufen heiß – jetzt geht es an die letzten Details: Während die Rennwagen noch letzte Ölwechsel und Sicherheitschecks durchlaufen, machen sich die Fahrer für den großen Showdown bereit. Dass die Piloten nicht nur auf der Rennbahn eine gute Figur machen, haben sie bereits bewiesen: im Februar diesen Jahres fand mit den beiden Teamkollegen Button und Magnussen ein Fotoshooting statt, in dem sie die neuste BOSS McLaren Kollektion vor der Kamera präsentierten. Die Crew von McLaren Mercedes ist also optisch wie sportlich optimal ausgestattet und „ready for success“!

Mehr Bilder

Trotz der letzten heißen Phase vor dem ersten Rennen, hat Kevin Magnussen noch ein paar Fragen exklusiv beantwortet:

Ihr Vater, Jan Magnussen, war ebenfalls Formel-1-Fahrer, deshalb wuchsen Sie mit Motorsport auf. Haben sie irgendwelche besonderen Erinnerungen an diese Zeit?

Ich war noch sehr jung als mein Vater in der Formel 1 fuhr, aber ich erinnere mich noch an einige Dinge – hauptsächlich Empfindungen und Eindrücke von dem enormen Geräuschpegel, der uns ständig umgab. Ich habe Fotos von mir im McLaren meines Vaters – das war 1995, d.h. ich war damals höchstens 3 Jahre alt – ich kann mich daran also nicht mehr wirklich erinnern. Aber Rennsport spielte in unserer Familie immer eine wichtige Rolle.

Die Formel-1-Saison 2014 beginnt in Melbourne, Australien, und endet auf der Yas-Insel in Abu Dhabi. Auf welche Orte freuen Sie sich in dieser Saison am meisten?

Australien. Ich war noch nie dort, es ist mein erstes Rennen und es wird mein erster Grand Prix. Es ist der Beginn eines unglaublichen Abenteuers für mich und ich bin sehr gespannt was wir mit dem Auto alles erreichen können. Abgesehen davon freue ich mich auch auf Monaco – es ist meine Lieblingsstrecke – und auf die USA, Brasilien und vor allem auch auf Japan. Suzuka sieht nach einer sagenhaften Rennstrecke aus.

In welchem Outfit fühlen Sie sich generell am wohlsten: Smoking, Jeans & Shirt oder in Ihrem Rennanzug?

Ich persönlich mag vor allem den modernen, lässigen Look und trage gern einfach nur Jeans, ein T-Shirt und ein Hoodie mit einer Jacke drüber. Für besondere Anlässe entscheide ich mich gern auch für einen gut geschnittenen Anzug und ein gutes Paar Schuhe.

Durch die Kooperation von McLaren und HUGO BOSS werden Sie in Zukunft mit hochwertiger, moderner Kleidung ausgestattet. Freuen Sie sich auf diese Partnerschaft? Haben Sie bereits ein paar Lieblingsstücke aus den aktuellen Kollektionen im Auge?

Es ist eine unglaubliche Gelegenheit mit HUGO BOSS zusammen zu arbeiten. Es ist offensichtlich, dass die Marke einen fantastischen Ruf genießt – nicht nur in der Modewelt, sondern auch in der Formel 1. HUGO BOSS ist für McLaren seit 30 Jahren ein loyaler Partner und allein diese Tatsache ist sagenhaft. In der aktuellen BOSS Orange Kollektion habe ich bereits einige Lieblingsstücke für mich entdeckt. Vor allem mag ich die BOSS Jeans, ein T-Shirt und am liebsten einen wirklich schön gemachten Wollpullover. Wir tragen diesen Look dauernd in Dänemark, und ich weiß, dass auch HUGO BOSS in diesem Bereich eine große Auswahl anbietet. In der BOSS Green Kollektion gibt es ebenfalls einige richtig schöne Teile. Ich mag nicht gerne zu extrem aussehen, also bin ich immer auf der Suche nach etwas, das klassisch und gut geschnitten ist sowie ewig hält.

Vielen Dank für das Interview, Kevin.
Für die nächsten Rennen wünschen wir viel Erfolg und fiebern gespannt mit!

NACH OBEN

HUGO BOSS Fashion News abonnieren

eMAG teilen

NACH OBEN