Zurück
17.10.2013 | Design

12 Stunden in Paris

Ein spontaner Kurztrip in die pulsierende Metropole Frankreichs lohnt sich immer. Die Stadt der tausend Klischees, der Haute Couture und Nouvelle Cuisine imponiert vor allem abseits der gängigen Touristenhighlights mit gemütlichen Cafés, inspirierenden Galeriekonzepten, moderner Architektur und individuellen Design-Boutiquen.

Where to stay & start - 9.30 Uhr
Franzosen und Frühstück passen nicht wirklich zusammen und bedeutet oft nur schneller Café und Croissant auf die Hand. Wer den Tag ruhiger starten möchte, sollte seinen Espresso im Hotel genießen, so z.B. im eleganten Wintergarten des Le Royal Monceau , einer von zwei empfehlenswerten Edelherbergen der Stadt. Das Hotel, eine Mischung aus Kunst und Kultur, in dem einst Berühmtheiten wie Ernest Hemingway oder Josephine Baker logierten, wurde unter der Regie von Stardesigner und Innenarchitekt Philippe Starck aufwändig renoviert.

Art & Culture - 11 Uhr
Seit Mai letzten Jahres ist die Galerieszene der französischen Metropole um eine empfehlenswerte Ergänzung reicher. Auf der Rue Charlot, im angesagten Marais-District präsentiert die Galerie BSL  ein stilsicher kuratiertes Design-Universum aus zeitgenössischer Kunst, Design und Architektur. Eine Auswahl an one-off und limitierten Designeditionen, wertige Art-Pieces von Schmuck, Mode, Möbel bis Lampen prägen den Exklusivitätscharakter des neuen Hotspots.

Charming Cafés - 13 Uhr
Ob Ruhepause oder Savoir-Vivre, ob kurzer Espresso, Apéro oder warmer Ziegenkäse auf geröstetem Brot - das Café de Flore Café de Flore  am Boulevard Saint Germain zählt zu den schönsten „very french like“ Bistros der Stadt. Früher Stammcafé der Pariser Avantgarde ist das de Flore auch heute noch beliebter Treffpunkt vieler Künstler, Stars und Designer und idealer Hotspot für People Watching. Paris ohne seine stilvollen Cafés wäre  unvorstellbar!

Mehr Bilder

Café de Flore

Inspiring Shopping Tour  - 14.00 Uhr
Nach so viel Kultur kommt eine Shopping-Pause gerade recht vor allem wenn man diese in Paris einlegen kann. In guter Nachbarschaft zu Trendstores wie Colette, eröffnete kürzlich der erste internationale Ableger vom Moskauer Concept Store Podium.
Auf der Suche nach dem passenden Outfit für den Abend? Ob zeitlose Klassiker oder modern Luxury - das perfekte Outfit in der pulsierenden Metropole findet man in den Pariser BOSS Stores.

Exciting Dinner Places - 20 Uhr
Statt Moulin Rouge und Pigalle bieten angesagte Bar-Restaurants feinste Dinner und Drinks, um den Tag gediegen ausklingen zu lassen: Mehr als nur Drinks und Dinner gibt es im L’Arc. Das stylische Konglomerat aus Restaurant, Bar und Nachtclub entwickelte sich schnell zur In-Location der Stadt. Nach Aperitif an der Bar und Dinner im Restaurant geht es einen Stockwerk tiefer. Im hauseigenen Club tanzt ganz Paris im Ambiente aus poppigem Neonlicht, schweren Ledersesseln und coolen Drinks.
Der letzte Drink des Tages schmeckt hier am besten:
Vor wenigen Jahren von Designer Philippe Starck neu interpretiert, bietet die Bar 228 im französischen Palasthotel Le Meurice die perfekte Gelegenheit bei gutem Wein oder eklektischen Cocktails wie „Starcky“ in elegantem Ambiente zu entspannen.

NACH OBEN

HUGO BOSS Fashion News abonnieren

eMAG teilen

NACH OBEN