Zurück
06.03.2014 | HUGO TRACKS

ELEKTRONISCHES QUARTETT VIER BRANDNEUE HUGO TRACKS

Wieder einmal haben wir vier neue HUGO Tracks als limiterten Gratis-Download für Sie. Diesmal von aufstrebenden Künstlern wie Mohear, Femme En Fourrure, Sabota und Flowers & Sea Creatures.

Mohear “Gadgets (Sportloto Acid Gadgets Mix)”
Obwohl die Elektro-Disco-Rock-Kombo eindeutig von Italo inspiriert ist, stammt Mohear dennoch aus Deutschland und die coole Stimme der Band gehört der in Belgien geborenen Miss Sophie. Der Text des Songs “Gadget” setzt sich kritisch mit der heutigen digitalen Gesellschaft auseinander und ergänzt perfekt die percussionlastige, trippig erscheinende Acid-Grundlage, die der russische Produzent Sportloto für diesen Remix erschaffen hat. Wer hätte gedacht, dass man den Menschen so charmant einen Spiegel vorhalten und sie gleichzeitig zum Tanzen bringen kann.

Femme En Fourrure “The Beach”
Femme En Fourrure ist ein Act aus Helsinki und sie selbst beschreiben ihre Arbeit als “Musik für DJs und Laufstege sowie für nächtliche Spaziergänge und Strandromanzen”- und diese Beschreibung passt tatsächlich perfekt! “The Beach” ist ein erstklassiges Beispiel für einen fantastischen skandinavischen Popsong, der verschiedene Schichten von stimmungsvollen und melancholischen Elementen in sich vereint, um am Ende vor lauter Schönheit und Hoffnung fast zu explodieren und auf diese Weise das Erbe von Bands wie The Knife und Fever Ray würdigt. Wäre der österreichische Schriftsteller Leopold von Sacher-Masoch noch am Leben, so wäre dieser Song definitiv auf seiner Playlist!

Sabota “Stumble”
Das Duo Sabota aus Vancouver startet mit Afro-Beat-Percussions, stolpert aber schon bald in unwiderstehliche und eingängige House-Gefilde. Obwohl sie aus Kanada kommen, schaffen es die beiden mühelos, die Schönheit eines endlosen Sommers in ihrer Musik einzufangen: Diese Stimmung beruht vor allem auf dem überragenden und verträumten Gesang, der manchmal an Metronomy erinnert. “Stumble” stammt vom selbstbetitelten Debüt-Album “Sabota”, das Ende Februar erschienen ist.

Flowers & Sea Creatures “Citadel”
Flowers & Sea Creatures, von denen unser letzter Track kommt, stammt ebenfalls aus Kanada. Jedoch aus dem Westen des Landes und nicht wie Sabota aus dem Osten. Das Duo tüftelt seit 2010 an düsteren und kinematografischen Melodien und hat vor Kurzem eine neue EP mit dem Titel “Afternoons & Afterhours” auf einem unserer Lieblingslabels - My Favorite Robot - veröffentlicht. Es ist eine feierliche Reise in die Nacht, verziert mit melancholischen Gesängen und einem konstant wachsenden Grad an Energie. Wir würden uns sehr freuen, diesen Song als Teil eines Film-Soundtracks wieder zu hören!

NACH OBEN

HUGO BOSS Fashion News abonnieren

eMAG teilen

NACH OBEN