Fashion

Ahmad Al-Boloushi

Steckt die Männlichkeit in der Krise? Einige sehen das so.Wir leben heute in einer ganz anderen Welt als unsere Väter und Großväter – die traditionellen Geschlechterrollen sind verwischt und alte Vorurteile zerfallen langsam. Was bedeutet es, ein Mann zu sein? Dieses Konzept ist im Laufe der letzten Generation viel abstrakter geworden. Manchmal scheint es, als habe sich das Vorbild des Mannes des 20. Jahrhunderts – stoisch, zäh, heroisch – in Luft ausgelöst. Noch schlimmer ist, dass bisher niemand in seine Fußstapfen getreten ist.

Andere Dinge wiederum haben sich nicht verändert: Werte wie Integrität, Stärke und Mut. Grundlegende maskuline Verhaltensregeln, die ungeachtet von Zeit oder Ort weiterhin gelten. Es stellt sich die Frage, wie wir diese in modernen Zeiten interpretieren? Um dies herauszufinden, versammelte BOSS im Februar sechs Männer im Londoner Studio von Bryan Adams, dem bekannten Fotografen und Musiker mit mehreren Platinalben. Sie kamen aus der ganzen Welt und brachten eine Vielfalt an Geschichten und Erfahrungen mit. Ziel des Projekts #manoftoday ist, einen Schnappschuss der Männlichkeit im 21. Jahrhundert zu erstellen. Um diese beständigen Werte zu feiern und um zu sehen, wie Männer sie heute in die Tat umsetzen.

Zum Beispiel Niko Baur, 34, aus Ulm in Süddeutschland. Er zeigte, dass es im Leben nicht nur auf die Karten ankommt, die man zugeteilt bekommt. Was zählt, ist wie man sie ausspielt. Als seine Tochter mit einer seltenen genetischen Erkrankung geboren wurde, machte er seine Familie zur obersten Priorität und zeigte, was es bedeutet, ein moderner Vater zu sein.

Oder Samuel Hayward, 26, der bewies, dass man in die Fußstapfen seines Vaters treten und trotzdem seinen eigenen Weg gehen kann. Er ist Feuerwehrmann, genau wie sein Vater. Er hat einen anstrengenden Beruf und muss sich mit dem sozialen Druck auseinandersetzen, dem junge Männer ausgesetzt sind. Dafür wendet er die Lektionen, die er von seinem Vater gelernt hat, auf die moderne Welt an.

Und dann ist da noch Joshua James Jacobs, 28, der in Kansas aufgewachsen ist und mit seinem Vater Sprintrennen fuhr. Er zeigt: Für seine Träume muss man manchmal alles zurücklassen und vielleicht sogar ganz von vorne anfangen. Aber jeder verdient eine zweite Chance und laut Joshua „sind wir es uns selbst schuldig, außergewöhnlich zu sein“.

Juan Carlos Baumgartner, 43, reiste von Mexiko City nach London, um an der Kampagne #manoftoday teilzunehmen. Er leitet ein erfolgreiches Architekturbüro mit Niederlassungen in Nord- und Lateinamerika, aber sein Erfolg hat seinen Ehrgeiz nicht beeinträchtigt. Er ist seinem ursprünglichen Ziel treu geblieben – einen neuen Standard in der Branche zu setzen, bei dem Nachhaltigkeit oberste Priorität hat. Seine Familie kommt für ihn immer an erster Stelle.

Ahmad Al Boloushi reiste von Kuwait an – eine Strecke von fast 5.000 Kilometern – und ließ seine Frau und seinen einjährigen Sohn zurück. Er kam, um den Mittleren Osten zu vertreten und um zu zeigen, dass Männlichkeit fortschrittlich und hilfreich sein kann. Zusammen mit seiner Frau schreibt er The Hybrids, einen der beliebtesten Fashion-Blogs der Region. Sein Erfolg zeigt anderen Männern, dass sie sich nicht scheuen sollten, ihrem eigenen Stil Ausdruck zu verleihen.

Javier Fernandez Piera, 38, hatte keinen ganz so weiten Weg. Er ist in Madrid geboren und aufgewachsen und reiste auch von dort an. Sein Lebensweg war allerdings keineswegs einfach. Er widersetzte sich den Wünschen seiner Familie und riskierte seinen guten Ruf, um seiner großen Leidenschaft nachzugehen: der Magie.

Diese sechs Männer gaben uns eine lebendige Vorstellung davon, was es heißt, ein #manoftoday zu sein. Der Sozialpsychologe Professor Brendan Gough, der die moderne Männlichkeit eingehend erforscht hat, war ebenfalls zugegen, um notwendigen Erklärungen zu liefern. Er glaubt, dass die Lockerung der Geschlechterrollen den Männern größere Freiheit gegeben habe, ihre eigene Persönlichkeit auszudrücken. Dadurch sei das Konzept der Männlichkeit offener für Interpretationen geworden.

„Die Rolle des Mannes in der heutigen Gesellschaft ist vielfältiger und dynamischer als je zuvor“, erklärt er. „So sehen wir zum Beispiel Männer, die stark in Elternrollen involviert sind, die historisch gesehen den Frauen vorbehalten waren. Sie sind sich auch ihrer Gefühle mehr bewusst. Gleichzeitig zeigen sie aber auch eine neue Wertschätzung für die traditionellen männlichen Werte. Der Mann von heute ist eine Mischung aus alt und neu.“

Show Video

BOSS BOTTLEDCELEBRATES MEN OF TODAY

Artikel lesen

Anders ausgedrückt geht es um ein Gleichgewicht – und genau dieses Gleichgewicht definiert auch BOSS Bottled, den Duft des #manoftoday. Will Andrews, Principal Scientist im Duftkreationsteam von P&G hat lange gebraucht, um herauszufinden, was diesen Duft so zeitlos macht. „Als er 1998 auf den Markt kam, war er ziemlich bahnbrechend“, sagt er.

„Er hat diese warmen, holzigen Fougère-Noten, die das Rückgrat der klassischen männlichen Düfte bilden. Aber er ist mit weichen Frucht- und Vanillenoten ausbalanciert, die eher als feminin gelten. Es ist ein abenteuerlicher, markanter Duft – aber er ist sehr einfach zu tragen, und deswegen können sich so viele Männer damit identifizieren.“

Vielseitig, zeitlos und voller Gegensätze. Die Duftnoten für BOSS Bottled beschreiben interessanterweise viele der Eigenschaften moderner Männer, die im Februar in London zu beobachten waren. Wenn man von unseren sechs Männern von heute ausgeht, steckt die Männlichkeit doch nicht in der Krise. Ganz im Gegenteil: Die Männer von heute sind besser als je zuvor.

ENTDECKEN SIE DIE FRAGRANCES

Ahmad Al-Boloushi

Ahmad Al-Boloushi

Niko Baur

Niko Baur

Joshua James Jacobs

Joshua James Jacobs

Juan Carlos Baumgartner

Juan Carlos Baumgartner

Ahmad Al-Boloushi

Ahmad Al-Boloushi

Javier Fernandez Piera

Javier Fernandez Piera

Joshua James Jacob

Joshua James Jacob

Juan Carlos Baumgartner

Juan Carlos Baumgartner

Niko Baur

Niko Baur

Bryan Adams

Bryan Adams

Samuel Hayward

Samuel Hayward

BOSS BOTTLEDCELEBRATES MEN OF TODAY

Is masculinity in crisis? Some people would have you believe so.

Artikel lesen

EMPLOYEE STYLE STARSEDITION 2

Zum Jahresauftakt 2015 war der namhafte New Yorker Streetstyle-Fotograf Craig Arend nach Metzingen eingeladen.

Artikel lesen

Industrie und NaturJason Wu veredelt und verzaubert

Hoch oben, im 43. Stockwerk eines puristischen Rohbaus zeigte Jason Wu im Februar seine neue Kollektion für Herbst/Winter 2015.

Artikel lesen

KRISTINA BAZAN IN HIMMELBLAUBOSS Frühjahr/Sommer 2015

Entlang der Natursteinpflasterwege einer zauberhaften Gartenanlage in L.A. führt Bloggerin Kristina Bazan ihren Lieblingslook für die neue Saison vor.

Artikel lesen

AMERICAN BOYSBOSS Menswear Spring/Summer 2015

Nachdem die BOSS Menswear Cruise Collection 2015 uns auf eine musikalische Reise nach London entführte, ging es im Frühjahr/Sommer 2015 auf eine Zeitreise in die USA.

Artikel lesen

Jason Wu’s BOSS Womanfor Spring/Summer 2015

Was trägt die moderne Frau von heute?

Artikel lesen

Zurück zum Anfang