HUGO TRACKS

Headman © Diego Alborghetti

Die heutige HUGO Tracks-Edition steht ganz im Zeichen des Acid-House. Mit Robi Insinna aka Headman, Alixander III und Jerome Derradji haben wir drei Künstler ausgewählt, die es verstehen, ihre ganz eigene Signatur in diesen Stil zu bringen. Allem voran verbindet die drei ihre unnachahmliche Lässigkeit beim Einflechten dezenter Vocals in ihre treibenden Tracks. Alle drei Tracks gibt es wie immer zum limitierten Gratis-Download.

Robi Insinna aka Headman “Take Me To The Dub” (Version) (Feat. Bozzwell)
Robi Insinna aka Headman ist ein immer wieder gern gehörter Künstler bei den HUGO Tracks. Bereits im Juli letzten Jahres haben wir sein Album “6” im Rahmen eines Interviews vorgestellt. Auch heute überzeugt der Schweizer mit seinem einzigartigen Stil, irgendwo zwischen Nu-Disco, Retro-Elektronik und einer Spur Acid-House. Der Track “Take Me To The Dub”aus seiner “6 E.P. III”, von der es neben der digitalen Version nur 200 limitierte Vinyl-Editionen gibt, featured den Produzenten und Sänger Bozzwell und ist mit seinen Synth-Sounds, der Vielzahl an ausgeklügelten Details und hallenden Beats beispielhaft für Headman.

Alixander III “(She's So) Young (Feat. Kim E and Gingy)
Auch der zweite Track unserer heutigen Edition zeichnet sich durch eine feine Acid-Note aus.“(She's So) Young (Feat. Kim E and Gingy)” von Alixander III, ehemals Teil des Duos Azari III, ist Aushängeschild der erst kürzlich auf Toy Tonics erschienenen “Heavy Friends EP”, Debüt-Release des Kanadiers Alphonse Alixander Lanza III. Die Hymne an verbotene Liebschaften wird untermalt von den bedrohlich-verführerischen Vocals von Kim E und Techno- Elementen des Gast-Produzenten Gingy. Das Ergebnis ist ein Track, den man, einmal gehört, so schnell nicht mehr aus dem Kopf bekommt.

Jerome Derradji “Acid Nothing”
Der Titel unseres letzten Tracks spricht zum Teil schon für sich. Labelchef Jerome Derradji feierte Ende April mit “Machine Jacked” sein Debüt bei Still Music, nachdem er bereits einige Platten auf Stilllove4music herausgebracht hat. Die 2-Track-Release ist eine Ode an den Detroit- und Chicago-Techno und tatsächlich noch intensiver als seine vorherigen Veröffentlichungen. “Acid Nothing”, bei HUGO Tracks exklusiv als limitierter Gratis-Download erhältlich, steigert sich von ruhigen House-Sounds zu einem ehrlichen Acid-Track mit all seiner Rotzigkeit und wenigen, jedoch tiefgründigen Vocals.

Headman © Diego Alborghetti

Headman © Diego Alborghetti

Jerome Derradji © Andy Capp

Jerome Derradji © Andy Capp

Headman Cover © Relish Recordings

Headman Cover © Relish Recordings

Alixander III © Toy Tonics

Alixander III © Toy Tonics

ACID VOCALSTHREE DARING HUGO TRACKS

Die heutige HUGO Tracks-Edition steht ganz im Zeichen des Acid-House.

Artikel lesen

BLANK SOUNDSCAPESTHREE DUBBED OUT HUGO TRACKS

Wir haben Shigeto, Helena Hauff und A Band Of Crickets versammelt, um einen Blick auf die Einflüsse von Dub zu werfen.

Artikel lesen

MINESTRONE WITH BASSHUGO TRACKS WITH ITALIAN FLAIR

Für diese Edition haben wir drei Tracks mit unterschiedlichen Einflüssen der mediterranen Musik herausgesucht - von klassischen Italo-Disco-Ausflügen bis hin zu staubigen Spaghetti-Western-Soundtracks.

Artikel lesen

HUGO TRACKS PODCAST #4024 HOURS WITH HUGO TRACKS

Fort Romeau, Nhar und Kiasmos sind nur drei Künstler unserer zwölf sorgfältig ausgewählten HUGO Tracks der letzten acht Wochen.

Artikel lesen

HAZY ILLUSIONSKURZTRIP MIT DEN HUGO TRACKS

Heute wollen wir drei eher verträumte, leicht diffuse, aber dennoch sehr energiegeladene Musiktitel vorstellen.

Artikel lesen

VON DETROIT NACH CHICAGODREI NEUE HUGO TRACKS

Die heutige Ausgabe der HUGO Tracks widmet sich einem Musikstil, dessen Wurzeln in der “Motor City” Detroit und in “Chi-Town” aka Chicago liegen.

Artikel lesen

Zurück zum Anfang