Druckbare Version als PDF herunterladen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Online Store Deutschland (Stand: 1. November 2018)

§ 1 Geltungsbereich und Vertragspartner

(1)

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der HUGO BOSS AG, Dieselstraße 12, 72555 Metzingen, Deutschland, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stuttgart, Deutschland, HRB 36 06 10, Sitz der Gesellschaft: Metzingen, Ust-ID-Nr. DE 147164472 (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) für Geschäfte im Online Store Deutschland, unter https://www.hugoboss.com/de, bei persönlicher Bestellung in einem HUGO BOSS Store ("Order from Store Service") und in der HUGO BOSS Applikation für mobile Endgeräte (nachfolgend „Mobile App“), gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) in ihrer zum Zeitpunkt der jeweiligen Bestellung gültigen Fassung.

(2)

Die AGB regeln die Einzelheiten der Vertragsbeziehung und enthalten zugleich wichtige Verbraucherinformationen in der rechtlich maßgeblichen Fassung. Über Links im Online Store kann der Kunde die AGB bei der Bestellung abrufen, auf seinem Computer abspeichern und/oder ausdrucken. Die für die Bestellung maßgeblichen AGB werden dem Kunden nochmals separat zusammen mit der Vertragsbestätigung bei Lieferung der Ware auf einem dauerhaften Datenträger (per E-Mail im PDF-Anhang) zugesandt.

(3)

An den Kundenservice (nachfolgend „Customer Care“) für den Online Store kann der Kunde sich bei Fragen, Wünschen oder Beschwerden jederzeit wie folgt wenden:

HUGO BOSS AG, Customer Care, Dieselstraße 12, 72555 Metzingen, Telefon: +49 (0) 7123 3788 9911, Fax: +49 (0) 7123 3788 9912, E-Mail: service-de@hugoboss.com.

Das Warenangebot im Online Store richtet sich ausschließlich an volljährige Verbraucher, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland haben und hier, mit Ausnahme der Insel Helgoland und der Gemeinde Büsingen am Hochrhein, eine Lieferadresse angeben. Verbraucher im Sinne der gesetzlichen Definition ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

§ 2 Ablauf der Bestellung

(1)

Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte auswählen und diese über den Button „In den Warenkorb“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Der Inhalt des Warenkorbes gilt als Angebot des Verkäufers an den Käufer.

(2)

Klickt der Kunde auf den Button „zahlungspflichtig bestellen“, nimmt er das Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren an („Bestellung“).

(3)

Der Wert pro Bestellung gleich welcher Art (Bruttowarenwert einschließlich Mehrwertsteuer ohne Versandkosten oder sonstige Kosten; im Folgenden „Bestellwert“) muss mindestens EUR 25 und darf maximal EUR 4.000 betragen. Pro Bestellung können maximal 3 Stück desselben Produkts mit demselben Style (gleiche Farbe und Größe) bestellt werden. Die Abgabe von Waren erfolgt darüber hinaus nur in haushaltsüblichen Mengen.

(4)

Vor Abgabe der Bestellung kann der Kunde die Bestelldaten jederzeit einsehen und ändern. Eine Änderung ist über den Button „Bestellung ändern“ oder über Verlinkungen auf die einzelnen Bestelldatenfelder und „Zurück“-Funktionen möglich.

(5)

Der Kunde erhält nach Abgabe der Bestellung per E-Mail eine automatische Eingangsbestätigung, die den Inhalt der Bestellung des Kunden noch einmal wiedergibt.

(6)

Nach Bestelleingang kann es vereinzelt vorkommen, dass Artikel nicht mehr lieferbar sind. Für diesen Fall und falls der Verkäufer eine Bestellung im Einzelfall wegen eines negativen Ergebnisses aus der Betrugs- und Bonitätsprüfung nicht ausführt (siehe hierzu Abschnitt C Ziffer II der Datenschutzbestimmungen), behält sich der Verkäufer ein (teilweises) vertragliches Rücktrittsrecht bis zum Zeitpunkt der Übergabe der Ware(n) an den Kunden vor. Der Verkäufer wird den Kunden im Falle der Ausübung des Rücktrittsrechts informieren. Der Verkäufer verpflichtet sich, in diesem Fall alle Zahlungen, die er von dem Kunden für die nicht gelieferte Ware (einschließlich gegebenenfalls geleisteter Zahlungen für eine bestimmte Versandoption) bereits erhalten hat, unverzüglich (spätestens nach 7 Tagen) ab dem Tag des Rücktritts zu erstatten. Für diese Rückzahlung verwendet der Verkäufer dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

(7)

Das gesetzliche Widerrufsrecht des Kunden (siehe § 7) sowie die Gewährleistungsrechte des Kunden bleiben von vorstehenden Regelungen unberührt.

(8)

Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache. Der Vertragstext (bestehend aus Bestellung, AGB und Vertragsbestätigung) wird vom Verkäufer unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert und dem Kunden per E-Mail zugesandt. Seine aktuellen Bestellungen kann der registrierte Kunde außerdem in seinem persönlichen My HUGO BOSS Kundenkonto einsehen.

§ 3 Lieferung, Lieferfristen, Click & Collect Service

(1)

Sofern nichts anderes vereinbart ist, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Eine Lieferung erfolgt nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. mit Ausnahme der in § 1 Absatz 4 genannten Gebiete.

(2)

Sofern bei der Bestellung am Eingabefeld für die Lieferadresse die HUGO BOSS Store-Suche angeboten wird („Click & Collect Service“), hat der Kunde die Möglichkeit, einen HUGO BOSS Store innerhalb Deutschlands als Lieferadresse auszuwählen. und dort ein Appointment für die persönliche Beratung zu vereinbaren. Welche HUGO BOSS Stores den Click & Collect Service anbieten, erfährt der Kunde während des Bestellvorgangs.

(3)

Der Verkäufer teilt dem Kunden die Lieferfrist während des Bestellprozesses mit. Sofern nichts anderes mitgeteilt wird, beträgt die Lieferfrist ab Bestellung im Standardversand ca. 2 bis 3 Werktage., im Expressversand ca. 1 bis 2 Werktage. Genauere Informationen zu den Versandoptionen, und den eingesetzten Versandunternehmen sind auf den Informationsseiten des Online Stores abrufbar. Über die bei der Bestellung angegebene Lieferzeit informiert der Verkäufer den Kunden nochmals in der Versandbestätigung.

(4)

Nach Übergabe der Waren an das Versandunternehmen erhält der Kunde vom Verkäufer per E-Mail eine Versandbestätigung, sowie alle erforderlichen Informationen zum Versandstatus und der voraussichtlichen Tageszeit, zu der der Kunde die Lieferung erwarten darf.

(5)

Bei Nutzung des Click & Collect Services hat der Kunde die Möglichkeit, die Ware am Tag der Lieferung im ausgewählten HUGO BOSS Store persönlich abzuholen. und, sofern vereinbart, sein Appointment wahrzunehmen. Holt der Kunde die Ware am Tag der Lieferung nicht ab, hat der Kunde, auch bei Nichtwahrnehmung des Appointments, die Möglichkeit, die Ware noch innerhalb der Abholfrist von 14 Tagen ab Lieferung der Ware abzuholen. Die Abholung ist während der Öffnungszeiten des jeweiligen HUGO BOSS Stores, an den die Lieferung erfolgte, und nach Vorlage eines amtlichen Identitätsnachweises, alternativ auch nach Vorzeigen der Versandbestätigung (z.B. als E-Mail auf dem Smartphone), möglich. Die Öffnungszeiten des jeweiligen HUGO BOSS Stores werden dem Kunden während des Bestellprozesses und in der Versandbestätigung mitgeteilt.

(6)

Bei Nutzung des Click & Collect Services hat der Kunde während der Abholfrist die Möglichkeit, grundlos per E-Mail oder Telefon an den als Lieferort ausgewählten HUGO BOSS Store oder den Customer Care vom Vertrag zurückzutreten. oder ggf. auch nur das Appointment abzusagen. Tritt der Kunde zurück oder endet die Abholfrist, ohne dass der Kunde die Ware abgeholt hat, wird die Bestellung vom Verkäufer storniert. Der Verkäufer erstattet in diesem Fall dem Kunden alle Zahlungen, die er von dem Kunden für die nicht abgeholte Ware bereits erhalten hat, mit Ausnahme gegebenenfalls geleisteter Zahlungen für eine bestimmte Versandoption, die nicht die vom Verkäufer angebotene, günstige Standardversandart ist, spätestens binnen 14 Tagen ab dem ersten Tag, der auf den letzten Tag der Abholfrist bzw. den Tag des Rücktritts durch den Kunden fällt. Für diese Rückzahlung verwendet der Verkäufer dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

(7)

Kann der Verkäufer eine verbindliche Lieferfrist aus Gründen, die er nicht selbst zu vertreten hat, nicht einhalten (z. B. aufgrund höherer Gewalt), teilt der Verkäufer dies dem Kunden unverzüglich mit, und zwar unter Benennung der neuen Lieferfrist. Ist die neue Lieferfrist für den Kunden nicht akzeptabel, ist dieser berechtigt, in Ansehung der betreffenden Ware vom Vertrag zurückzutreten; eine bereits erbrachte Gegenleistung wird der Verkäufer dem Kunden in diesem Fall unverzüglich erstatten. Die gesetzlichen Rechte der Vertragsparteien bleiben hiervon unberührt.

Das Widerrufsrecht des Kunden und die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Kunden bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt.

§ 4 Preise und Versandkosten

(1)

Alle im Online Store des Verkäufers angegebenen Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Der Verkäufer teilt dem Kunden die ggf. anfallenden Versandkosten sowie etwaige zusätzliche Kosten, z.B. für eine Geschenkverpackung, während des Bestellvorgangs und nochmals im Warenkorb unmittelbar vor Abgabe der Bestellung mit. Der Kunde hat die ihm mitgeteilten Versandkosten und etwaige zusätzliche Kosten zu tragen.

§ 5 Zahlung

(1)

Der Verkäufer akzeptiert nur die im Rahmen des Bestellvorgangs dem Kunden jeweils angezeigten Zahlungsarten.

(2)

Bei Auswahl einer Kredit- oder EC-Kartenzahlung erfolgt die Belastung des Bankkontos mit der Bestellung des Kunden. Der zu zahlende Betrag wird dem Bankkonto nach Eingabe der Kartendaten durch den Kunden, jedoch keinesfalls vor Betätigen des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ belastet.

(3)

Bei Nutzung der Zahlungsart „Sofortüberweisung/iDeal“ oder „Paypal“ erfolgt die Belastung des Bank- bzw. Paypalkontos nach der Bestellung des Kunden. Zur Ausführung der Zahlung wechselt der Kunde unmittelbar nach dem Bestellen auf die Webseite des Zahlungsartanbieters und gibt die Transaktion frei; von dort gelangt der Kunde zurück auf den Online Store des Verkäufers.

(4)

Bei Nutzung der Zahlungsart „Paypal Express“ erfolgt die Belastung des Paypalkontos nach der Bestellung des Kunden. Zur Ausführung der Zahlung wechselt der Kunde schon vor der Bestellung auf die Webseite des Zahlungsartanbieters und gibt die Transaktion für den Fall des Bestellabschlusses frei. Von dort gelangt der Kunde zurück auf den Online Store des Verkäufers, wo der Kunde die Bestellung abschließen kann.

(5)

Bei Nutzung der Zahlungsart „Kauf auf Rechnung“ erhält der Kunde erst mit der Ware zusammen eine Rechnung. Bei dieser Zahlungsart hat der Kunde den Rechnungsbetrag unter Angabe der auf der Rechnung genannten Überweisungsdetails und innerhalb der genannten Frist bei seiner Bank zur Zahlung anzuweisen.

Der Verkäufer behält sich zur Absicherung des Bonitätsrisikos im Einzelfall vor, bestimmte Zahlungsarten, insbesondere den Kauf auf Rechnung, auszuschließen.

(6)

Der Kunde stimmt zu, dass er Rechnungen elektronisch erhält. Elektronische Rechnungen werden dem Kunden in einer pdf-Datei im Anhang per E-Mail zugesandt.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

§ 7 Widerrufsrecht

(1)

Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, von dem Abweichungen nur zugunsten des Verbrauchers zulässig sind. Hierüber informiert der Verkäufer nach Maßgabe der gesetzlichen Regelungen wie folgt:

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 30 Tagen (daher über die gesetzlich vorgegebene Frist von 14 Tagen hinaus) ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Für Verträge, die zwischen dem 1. November 2018 und dem 10. Dezember 2018 geschlossen werden, endet die Frist am 11. Januar 2019, jedoch in keinem Fall vor dem Ablauf von 30 Tagen.

Die Widerrufsfrist beginnt an dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Kontaktdaten s. unten) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können eine andere eindeutige Erklärung zur Ausübung Ihres Widerrufsrechts auch auf unserer Webseite herunterladen oder ausdrucken.

Sie können Ihr Widerrufsrecht auch dadurch ausüben, dass Sie uns die betreffende Ware zusammen mit dem der Lieferung beigefügten Retourenschein innerhalb der Widerrufsfrist zurücksenden; eine gesonderte Erklärung ist dann nicht erforderlich.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Kontaktdaten für den Widerruf:
 

Im Falle einer schriftlichen Widerrufserklärung:

Customer Care
HUGO BOSS AG
Dieselstraße 12
72555 Metzingen
 

Im Falle des Widerrufs per E-Mail: service-de@hugoboss.com
 

Im Falle des Widerrufs per Fax: +49 (0) 7123 37 88 99 12
 

Im Falle des telefonischen Widerrufs: +49 (0) 7123 3788 9911
 

Im Falle der Erklärung des Widerrufs durch Rücksendung der Ware:

HUGO BOSS Online Store
- Retouren -
DC Wendlingen
Ulmer Straße 171
73240 Wendlingen
 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns (siehe oben) zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren mit Ausnahme von Gefahrgut in begrenzten Mengen (Eau de Parfum, Eau de Toilette, Deo Stick, Deo Spray, After Shave, Smartwatches) für Sie, wenn Sie den der Lieferung beigefügten Retourenschein und den der Lieferung beigefügten Retourenaufkleber verwenden.

Andernfalls und für Gefahrgut in begrenzten Mengen tragen Sie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren selbst.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

(2)

Über das Muster-Widerrufsformular informieren wir nach Maßgabe der gesetzlichen Regelung wie folgt. Es muss jedoch nicht verwendet werden.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An [hier ist der Name, die Anschrift und gegebenenfalls die Faxnummer und E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzufügen]:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen

§ 8 Instore Retoure

Zusätzlich zum gesetzlichen Widerrufsrecht gemäß § 7 dieser AGB hat der Kunde die Möglichkeit, die betreffende Ware zusammen mit dem der Lieferung beigelegten Retourenschein innerhalb von 30 Tagen in dem HUGO BOSS Store, in dem er die Ware bestellt hat, oder in einem anderen teilnehmenden HUGO BOSS Store in Deutschland zurückzugeben; eine gesonderte Erklärung ist dann nicht erforderlich. In diesem Fall werden dem Kunden alle seine Zahlungen einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von HUGO BOSS angebotene, kostenlose Standardlieferung gewählt hat) unmittelbar im HUGO BOSS Store in bar zurückerstattet. Für die Rückerstattung fallen für den Kunden keine zusätzlichen Kosten an.

§ 9 Gewährleistung

Die Gewährleistung für Mängel der gekauften Waren richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Dies gilt unabhängig von dem gesetzlichen Widerrufsrecht des Kunden gemäß § 7 - sowie der Möglichkeit gemäß § 8, die Retoure in einem HUGO BOSS Store zurückzugeben. Auf Schadensersatz haftet der Verkäufer ausschließlich nach Maßgabe von § 10.

§ 10 Haftung

(1)

Der Verkäufer haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit haftet der Verkäufer nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf).

(2)

Im Fall der einfach fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung des Verkäufers der Höhe nach begrenzt auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden. Im Übrigen ist die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen.

(3)

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.

(4)

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit der Verkäufer einen Mangel arglistig verschwiegen hat oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen hat. Das gleiche gilt für Ansprüche des Käufers nach dem Produkthaftungsgesetz.

§ 11 Hinweis zur ADR-VO

Der Verkäufer nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.